Mit diesen Tipps überleben Sie Weihnachten
Überlebenstipps

10 Tipps, wie Sie dieses Weihnachtsfest überleben und zum Besten aller Zeiten machen

Jedes Jahr aufs Neue ist Weihnachten – und nur ganz selten kommen wir komplett um die negativen Seiten des christlichen Festes herum. Also haben wir zehn Tipps zusammengeschrieben, mit denen dieses Weihnachtsfest trotzdem zum Besten aller Zeiten wird.

  • Ohrstöpsel! Weihnachten ist nicht nur Zeit der Besinnlichkeit und des guten Essens, sondern auch des Geschwätzes. Ohrstöpsel sind nicht teuer, verbrauchen wenig Platz und sind immer einsatzbereit, wenn man gerade mal nicht zuhören möchte.
  • Ebenso nützlich sind eben jene Ohrstöpsel, wenn mal wieder jemand der Meinung ist, zu dem Fest gehöre auch weihnachtliche Musik. Sollte es sogar erschreckende Ausmaße annehmen und jemand schlägt ernsthaft vor, Weihnachtslieder zu singen, rate ich immer zum Staubsaugen. Es kann immer wieder vorkommen, dass es zu diesem heiligen Anlass doch nicht ganz sauber ist und immer wieder gesaugt werden muss, wenn die ersten schiefen Töne erklingen.
  • Nachdem das Essen aufgetischt wurde, bietet es sich an, einen dringenden Toilettengang vorzutäuschen. Was jetzt passiert, ist klar: Schnell an allen vorbei in die Küche, so viel Essen wie nur möglich greifen und so schnell wie möglich irgendwo verschwinden, wo Sie in Ruhe mampfen können.
  • Natürlich haben wir auch eine Ausrede parat, wieso Sie keine Geschenke mitgebracht haben. Sie haben halt ganz einfach keinen Schornstein und so konnte auch weder das Christkind noch der Weihnachtsmann ein Geschenk vorbeibringen. Ist ja nicht Ihre Schuld.
  • Sollte der Gastgeber ein Faible für ganz besonders kitschige, hell leuchtende Weihnachtsbeleuchtung haben, kann ich Ihnen nur dazu raten, die entsprechenden Sicherungen rauszunehmen. Sie müssen das Ganze natürlich wie einen Stromausfall aussehen lassen und zuvor herausfinden, wo sich der Stromkasten befindet.
  • Füllen Sie diejenigen, die es am wenigsten vertragen, absichtlich mit Alkohol ab. Das Gespräch wird so sicher nicht langweiliger auch der ein oder andere Lacher ist sicher. Vielleicht lässt sich dann auch noch einmal besser über das Geschenk verhandeln.
  • Wenn Sie absichtlich schlechte Laune verbreiten und über alles Mögliche schimpfen und lästern, können Sie vielleicht auch andere in Ihrer Weihnachtsfreude hemmen. Hilfreich kann es hier auch sein, absichtlich einen Streit zu provozieren, der dann zum Top-Thema würde und andere Dinge in den Hintergrund rücken würde.
  • Schlagen Sie vor, dieses Weihnachten doch einmal die Christmette zu besuchen. Kurz nachdem es beginnt, verlassen sie stark hustend die Kirche. Ihre Angehörigen sind Sie so schon mal für länger als eine Stunde los.
  • Biete den Kindern am Tisch an, bei einer Runde „Verstecken“ mitzuspielen. Das ist sicher der einfachste Weg, um für einige Stunden woanders hin zu fahren und sich dann abends mit der Ausrede wieder blicken zu lassen, dass man Sie einfach nicht entdeckt habe.
  • Der beste Weg für ein schönes Weihnachten ist es natürlich immer noch, sich sehr sehr krank zu stellen und sich das Festmahl vorbeibringen zu lassen. So ersparen sie sich eigentlich den kompletten Stress und können dennoch den größten Vorteil genießen.
Weihnachten steht vor der Tür? Keine Sorge, wir haben für Sie Überlebenstipps
Die Vorstellung von Weihnachten kann so schön sein…

Das gesamte Bildungsbad-Team hofft, dass auch Sie mithilfe dieser Tipps ein erträgliches Weihnachtsfest erleben. Bedenken Sie immer: Danach haben Sie das Ganze wieder für ein Jahr überlebt.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.