Gesellschaft

Peter und Emma im Club – Menschenhandel im Nachtleben?

Immer wieder sind in Clubs und der übrigen Nachtszene auffällig oft die Namen Peter und Emma zu hören. Haben Menschen mit diesen in den letzten Jahren recht seltenen vergebenen Namen etwa einen besonders stark ausgeprägten Drang, nachts die Sau raus zu lassen oder aufzufallen? Handelt es sich gar um Menschenhandel? 

Das Investigativ-Team des Bildungsbad hat sich zahlreiche Nächte um die Ohren geschlagen, um sich auf die Suche nach diesen beiden Halunken des Nachtlebens zu machen. Dabei herausgekommen ist ein erstaunliches Ergebnis. Aber lassen Sie uns von vorne anfangen. 

Die erste Erkenntnis hat nämlich so gut wie gar nichts mit unserer Ausgangsfrage zu tun: Wahnsinnig viele Menschen gehen feiern, obwohl sie krank sind. Oder gerade deshalb. Wahnsinnig große Pupillen, ständig hochgezogene Nasen und Kauen in völlig übertriebenem Maße deuten unter anderem auf eine Erkältung hin. Und diese Anzeichen waren in den Berliner, Hamburger und Kölner Clubs sehr häufig vorzufinden.

Als unser Kollege einen Gast auf die verschnupfte Nase ansprach, bat er unserem Reporter tatsächlich an, „auch etwas abzubekommen“. „Behalten Sie Ihre Viren gefälligst bei sich“, antwortete unser Kollege. „Achso, achso, sagte der 24-Jährige erschrocken, „ich habe mein Nasenspray eh zuhause vergessen“. Naja, so viel am Rande, zurück zu Peter und Emma.

Nach etlichen Versuchen schien unser Investigativreporter den richtigen Mann gefunden zu haben. Auf Peter und Emma angesprochen, antwortete er: „Klar, kann ich dir klar machen. Peter hab’ ich für 15 da. Emma ist heute besonders günstig, ein Tenner wäre das“. Ohne sich etwas anmerken zu lassen, fragte unser Kollege noch, ob er auch etwas in anderen Preisklassen da habe. „Koka für 70“, lautete die Antwort, die den Bildungsbad-Mitarbeiter dann so sehr verunsicherte, dass er sich erst einmal für einen Toilettengang verkrümeln musste.

Anschließend war der mysteriöse Menschendealer wieder in der Masse verschwunden – dabei waren so viele Fragen offen geblieben: Wo versteckt er die Menschen? Wieso zum Teufel gibt es gerade Peter und Emma überall und wer zum Teufel ist dann Koka? Und wie kann es sein, dass gerade dieser Koka, der sich nicht besonders freundlich anhört, so viel teurer sein kann? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.